Endlich Accenture Matchplay.


Doch vorher gab es noch klassisches Golf. Und zwar reichlich.
Ich liebe diese Matchplay-Turniere. Schon immer. Als Spieler und erst Recht als Zuschauer.->


Wobei ja bei den Northern Trust Open im Pacific Palisade auf der PGA Tour quasi wieder Matchplay angesagt war. Auf der letzten Runde wechselte die Führung dermaßen oft, dass man gar nicht mehr hinterher kam. Der nach 54 Löchern führende Bill Haas hatte einen gebrauchten Tag und traf  fast kein Fairway. Das er dennoch geteilter Dritter wurde, trotz einer 73 (2 über für den Tag), lag auch daran, dass er mit drei Schlägen Vorsprung auf die Schlussrunde ging. Dort wurde er allerdings weder von Frederik Jacobson, noch von Charles Schwartzel abgefangen, die am Ende, genau wie Haas geteilte Dritte wurden.
Auch der nach 11 Löchern plötzlich kurzzeitig führende Hunter Mahan konnte am Ende nicht ganz vorne landen, nachdem er auf den letzten 4 Bahnen drei Bogeys spielte. Mahan wurde am Ende mit Sang Mo-Bae geteilter 8ter, hinter den schlaggleichen Josh Teater und Webb Simpson. 

Den Sieg holte sich der an der UCLA zur Uni gegangene John Merrickim Stechen gegen Charlie Beljan nach zwei Extralöchern. Für Merrick war es der erste Turniersieg, dazu noch auf einem Platz, den er als Student häufig spielen durfte. Für diesem Sieg gibt es nicht nur 1,18 Mio US$ Preisgeld sondern auch die Spielberechtigung für das Masters.
Weder 1,18 Mio US$, noch eine Mastersspielberechtigung gewann der Südafrikaner Darren Fichard auf der European Tour bei den African Open in East London, Südafrika. Das Preisgeld von 158.000 Euro für den Sieg verschafft ihm aber eine gute Ausgangsposition für das Race to Dubai. Zweiter wurde der Franzose GregoryBourdy schlaggleich mit dem Südafrikaner Jaco van Zyl . Moritz Lampert stellte wieder einmal fest, dass es nicht ausreicht, Deutschlands bester Amateur zu sein und scheiterte erneut deutlich am Cut. Max Kieffer hingegen schaffte erneut mit dem geteilten 27ten eine Top 30 Platzierung. Kieffer liegt aktuell auf Platz 38 im Race to Dubai, und liegt damit nur noch 4 Plätze und 12.000 Euro hinter dem besten Deutschen, Martin Kaymer.
Der geht, genau wie Marcel Siem, diese Woche bei den Accenture Matchplay  an den Start. Während Martin Kaymer gegen George Coetzee antreten muss, wird die Aufgabe für Marcel Siem gegen Luke Donald sicherlich noch eine Nummer schwerer. Die Ansetzungen und Startzeiten für das 64er Feld Und hier noch das aktuelle Tableau
 
Auf der Champions Tour hat Bernhard Langer, nach Platz 3 und letzte Woche Platz 2 bei den Allianz Championchip in Bocca Raton, diese Woche den Turniersieg bei den ACE Group Classic  im TwinEagles GC in Naples,  Florida und damit bereits seinen 17ten Sieg auf der Champions Tour erspielt. Langer hat damit nach drei Turnieren auch wieder die Führung im Charles Schwab Cup übernommen.
Auf der LPGA hat Carolin Masson den Cut bei den ISPS Handa AustralianOpenim Royal Canberra Golf Club verpasst. Die 15 jährige Neuseeländerin Lydia Ko wurde am Ende Dritte hinter der Südkoreanischen Siegerin Jiyai Shin und der zweitplatzierten Yani Tseng aus Taiwan. Für die Damen geht es bei den Honda LPGA Thailand Open weiter.

Nur Golf gibt es natürlich auch auf

              und        

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.