My name is Ralph

Wer kennt die Fernsehserie „My name is Earl“? hierbei geht es um einen Kleinkriminellen der durch einige Schicksalsschläge beginnt sein Leben zu ändern und eine Liste mit all seinen Missetaten aufstellt. Diese Liste arbeitet er Stück für Stück ab in dem er alles was auf dieser Liste steht wieder gut macht. Ich glaube das jeder Mensch irgendeine Liste hat die abgearbeitet werden muss. Bei mir ist es nicht unbedingt eine Frage von Straftaten die wieder gut gemacht werden sollen, sondern eine Liste mit Golfplätzen die ich unbedingt einmal spielen will. In meiner Zeit als angehender Golfpro musste ich einiges machen was mit dem orginären Spiel nichts zu tun hat, ihr konntet einen Aspekt in meinem letzten Blog Was wirklich wichtig ist, lesen. Heute geht es in gewissem Sinne um eine Sammelleidenschaft. Ein Vorteil ein Golfpro zu sein ist der das man auf fast jedem Golfplatz Greenfee frei golfspielen darf. Ich hatte mir vorgenommen jeden Golfplatz in Deutschland mindestens einmal zu spielen und einige habe ich auch geschafft. Nur gibt es ja nicht nur in Deutschland sondern auch einiges an Golfplätzen auf der Welt die man nicht mit einer 4 stündigen Autofahrt erreichen kann. Es gibt unzählige Golfplätze auf der Welt und es gibt sicherlich viele Plätze die nicht in meiner Liste stehen obwohl für andere das die schönsten Plätze sind, hier geht es aber um meine Top 10 aber lest selbst.

Bei meiner Liste geht es tatsächlich darum das ich diese Plätze unbedingt einmal spielen möchte, einen habe ich auch schon gespielt, er steht aber immer noch drauf weil er halt drauf stehen muss. Ich möchte hier aber keine Platzbeschreibung zu 10 Golfplätzen geben sondern ich möchte euch sagen warum diese Plätze auf meiner Liste stehen. Auch muss ich sagen das mit Außnahme der ersten Position auf meiner Liste die Reihenfolge frei gewählt ist, nur die Nummer eins ist mit Abstand der Platz für den ich fast alles geben würde um drauf zu spielen.
1. Augusta National Mit der Nummer eins auf meiner Liste, dem Augusta National, reden wir direkt über den Golfplatz auf dem es am schwersten ist zu spielen. Kann man mit Geld auf allen anderen Plätzen die noch folgen werden eine Golfrunde erkaufen, ist das in Augusta nicht möglich. Dieser Golfplatz ist so elitär das man um dort spielen zu dürfen entweder Mitglied sein muss oder von eben einem solchen Mitglied eingeladen werden muss. Da mir keiner der 300 Menschen die dort zu dem erlauchten Kreis gehören, bekannt ist wird es schwierig für mich. Die zweite Möglichkeit dort zu spielen ist freilich die das US Masters zu spielen, Augusta ist der einzige dauerhafte Austragungsort eines Majors (die 3 anderen werden immer im Wechsel auf anderen Plätzen gespielt) und somit würde mir eine Teilnahme am Turnier ein Spielrecht garantieren. Diese Alternative macht es natürlich noch schwieriger und so muss ich daran arbeiten irgendwie die Gunst eines Mitglieds zu gewinnen. Eben diese Exklusivität ist wahrscheinlich der Grund warum ich dort so unbedingt spielen will. Der Platz selbst ist aber auch legendär, nicht alleine das Amen Corner sondern nahezu jede Bahn weckt in mir Erinnerungen an irgendwelche tollen Momente der Golfgeschichte. Solange ich einen Golfschläger schwingen kann werde ich versuchen dort eine Runde zu spielen.
2. Half Moon GC Jamaica Das ist wahrscheinlich der unbekannteste der Plätze. Warum ist der Platz nun aber auf meiner Liste? Natürlich sprechen wir hier von einem Wunderbaren Golfplatz auf einer wunderbaren Karibikinsel aber davon gibt es doch auch noch zig andere. OK hier wurden PGA Tour Turniere durchgeführt nicht zuletzt die Jamaica Open. 2006 War ich mit meiner Freundin auf Jamaica, im Rahmen einer Karibikkreuzfahrt hatten wir hier einen Tag Aufenthalt. Meine Freundin sagte noch zu mir ich solle doch Golf spielen gehen und ich hatte mir diesen Platz ausgesucht. Ich habe mich dann aber um entschieden und bin mit meiner Freundin lieber Wasserfallklettern gegangen. Ich dachte mir da Jamaica so toll war, das ich da schon nochmal hinkommen würde. Wir schreiben heute das Jahr 2013 und ratet mal wo ich nicht mehr war. Solange ich nicht mehr nach Jamaica komme und ich diesen Platz nicht gespielt habe bleibt er auf meiner Liste. BTW Ich bereue das nicht es war toll dort nur meine Freundin hat mich ja quasi auf diesen Platz gezwungen und ich habe es nicht gemacht.
3. Wentworth West Was soll ich zu diesem Platz sagen. Hier ist Tradition an jeder Ecke. Ich hatte es bereits berichtet, im Rahmen meines Aufenthalts in England war ich schon mal dort, nur leider hatte ich zu dem Zeitpunkt nicht die 300 Pfund übrig die damals das Greenfee gekostet hätten und damals war ich leider noch kein Pro. Wentworth West Course ist seit jeher der Austragungsort der BMW European Tour Championship und entsprechend dieses Anspruches ein echter Tester für uns Hacker. Ein klassischer Parkland Golfplatz so wie ich ihn leibe, viel Wald und schön eng. Wentworth ist außerdem der Standort des Europäischen Rydercup Cometees und somit der offizielle Heimatclub des europäischen Rydercup Teams. Solange Europa den Cup hat steht hier in einer Vitrine der original Pokal! Da Wentworth im Südwesten von London liegt ist dies sicherlich eins der am ehesten zu realisierenden Ziele weil man dort in 4 – 5 Stunden mit dem Auto sein kann.
4. St Andrews the home of Golf. Hier wurde im Ausgehenden 18. Jahrhundert der Golfsport erfunden, bevor einer aufschreit ich weis das die Schotten das Spiel nicht erfunden haben aber sie haben es in der heutigen Form erfunden, und ist somit ein zentraler Ort für jeden Golfer. Hier sitzt die R&A welche mit der PGA of Amerika für die Regeln in unserem Sport zuständig sind. St. Andrews ist dann auch der Platz auf meiner Liste den ich schon gespielt habe. Er ist aber weiterhin drauf weil dieser Golfplatz einfach auf eine solche Liste gehört. Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen außer vielleicht das es mir dort nicht gefallen hat. Es war kalt, es war windig, es hat geregnet und es ist ein Links Platz. Wie gesagt ich liebe Parkland Plätze und St Andrews ist das genaue Gegenteil davon. Außerdem machen die dort einen Zirkus um den Old Course das es nicht mehr schön ist.
5. Whistling Straits Hierbei handelt es sich um den Platz der es als letztes auf meine Liste geschafft hat. Bevor Martin Kaymer hier das PGA Championship gewonnen hatte kannte ich diesen Golfplatz nicht (was zeigt wie viele tolle Plätze es gibt die ich nicht kenne). Auch Whistling Straits ist kein Parkland Platz allerdings stehe ich auf außergewöhnliches und dieser Golfplatz ist außergewöhnlich alleine schon wegen seiner gefühlten 5000 Bunker. Die Fairways liegen teilweise Inselartig in den Dünen und geben diesem Platz ein ganz spezielles Flair. Sollte ich irgendwann mal zu meiner lang geplanten Amerika Golfrundreise kommen werde ich hier spielen.
6. Pebble Beach man folge bitte diesem Link: Pebble Beach. Noch Fragen? Vielleicht die das man einen schönen Urlaub in Kalifornien mit einem Besuch auf dem Platz krönen kann sonst spricht das wohl für sich.

7. TPC Bluemonster Wasser! Ich stehe einfach auf Wasser auf einem Golfplatz und hier gibt es viel davon. Wenn man diesen Platz im Fernsehen sieht dann denkt man das hier das Wasser blauer, das Gras grüner ist als sonst wo. In Florida gelegen ist dieser Platz Teil des Doral Golf and Spa Resorts. Auch wenn er nicht der Beste Golfplatz auf der Welt ist so kann man hier doch gut entspannen. Man sollte aber genügend Bälle dabei haben.

 8. TPC Sawgrass Dieser Golfplatz ist nur wegen einem Loch auf dieser Liste. Der 17.

Wenn es den Prototypen eines Inselgrüns gibt dann ist es dieses Loch. der Rest des Platzes ist auch ganz ansehnlich aber dieses Loch will ich unbedingt spielen. Wer nicht nach USA fahren will kann auch nach Troisdorf bei Köln kommen. Hier gibt es eine öffentliche Golfanlage die dieses Loch nachgebaut haben. Man hat in Sawgras angerufen und halbherzig nach den Bauplänen gefragt und überraschender Weise auch bekommen, dabei raus ist dann das gekommen:

Ich sage euch das ist Crazy auf einer 9 Loch Anlage, auf einem sonst eher durchschnittlichen Platz, so ein Loch zu haben!

9. Valderama ist der erste Golfplatz außerhalb Groß Britanniens und außerhalb der USA der den Ryder Cup ausrichten durfte. Man kennt ja diese schönen Plätze im Urlaub, auf Mallorca oder in Portugal, Valderama vereinigt alles was diese Plätze so wunderbar macht. Nur das es die Negativen Dinge nicht gibt. Der Platz ist immer in einem Top Zustand und man hat seine Ruhe. Warum der immer noch auf meiner Liste steht? Der Platz liegt in der Nähe von Cadiz, und da war ich noch nicht. Sollte ich mal da hinkommen werde ich dort Spielen.

10. Kapalua Hawai Kapalua bildet traditionell den Beginn des PGA Jahres mit dem Tournament of Champions der PGA Tour. Was diesen Platz für mich so erstrebenswert macht? Meine Schwester hat ihre Hochzeitsreise dort verbracht. Die haben sogar in dem Resort am Golfplatz gewohnt. OK Honeymoon ist eine Sache aber 2 Wochen auf Hawai und dann nicht einmal dem Platz gespielt (es ist ja nicht so als ob das ums Eck liegen würde und man ständig da hinkommt)? Logobälle konnten sie mitbringen aber gespielt haben die da nicht. Das ist mein Ansporn außerdem will ich eh mal nach Hawai. Der Platz ist außerdem überdurchschnittlich schön.

11. uvm. Natürlich gibt es noch jede Menge anderer Golfplätze die auf diese Liste gehören aber der Blog ist auch so schon lang genug. Ich hoffe das ihr mir sagt was denn eure Lieblingsplätze sind. Ich geh derweil wieder ein bisschen träumen.

Bis dahin weiterhin ein schönes Spiel.

6 Gedanken zu „My name is Ralph

  1. Also,deine Nr. 6.
    Und ich.Sommer 2013.
    Es sieht so aus, als würde ich den Platz dieses Jahr spielen. ich arbeite gerade dran 🙂

    Starke Liste als solche.
    Auch wenn mir da der eine oder andere Platz fehlt. Aber es ist ja deine Top 10 Liste 🙂

  2. Ach ja.
    Augusta.
    Ich sage es mal ganz, ganz vorsichtig.
    Ich kenne Leute, die würden sich total verschulden, für eine Runde auf dem Platz.
    Und das meinen die ernst.
    Ich wäre ja schon froh, wenn ich da mal als Zuschauer dabei sein dürfte…
    Von Spielen auf dem Heiligtum traue ich mich gar nicht zu träumen.
    Das Spielen wird noch zusätzlich dadurch beschränkt, dass der Platz nur 12 Wochen auf ist. Direkt nach dem Masters dürfen die Mitglieder dann spielen. 12 Wochen. Und jeder wohl nur 12 Runden. pro Mitgliedschaft. Exklusiver geht es wohl nicht.
    Den rest des Jahres ist der Platz gesperrt, weil man ihn für das Masters herrichten will.
    Wer es sich leisten kann.
    Augusta.
    Ein Traum.
    In etwa so, als wenn man im WM Finale den entscheidenden Elfmeter in Wembley schießen dürfte.

  3. Ich würde für Augusta auch sehr viel tun. Aber ruinieren würde ich mich nicht.

    Pebble Beach ist ja wenigstens noch spielbar, OK Greenfee ist teuer aber es geht. Und Thomas, ich bin gar nicht neidisch.

    Welche Plätze fehlen denn deiner Meinung nach? Ich weiß ich habe den Osten unseres Planeten etwas vernachlässigt, das liegt aber nicht an der Qualität der Plätze dort sondern eher an der Bekanntheit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.