Sieben

Sieben. Eine Zahl die einem Golfer nicht gefällt. Nicht, weil es eine Primzahl ist, sondern weil sieben (Schläge) eindeutig zu viele Schläge wären. Zumindest für eine Bahn. Doch es geht hier um sieben Stöckchen. Normalerweise sind die Stöcker um die es hier geht, Golfschläger und diese seit vielen Jahren nicht mehr aus Holz, sondern aus Metall, Grafit oder sonstigen „supermodernen“ Werkstoffen und nicht mehr aus Holz.
Jetzt traf mich ein virtuelles Stöckchen von einem, der sonst literarisch eher poetisch dafür aber mit einem sehr schwer verdaulichem Thema, dem HSV seinen Zwergenwerke-Blog mit Leben füllt.

Das Stöckchen kam von dem Sven, kaum fünfzig Jahre alt, hat er mit einem Stöckchen nach mir geschmissen und mich dabei gelich mit vier Aufgaben betraut:

•  Verlinke die Person, die Dich nominiert hat. 
•  Blogge die Regeln und zeige den Award. 
•  Veröffentliche 7 Fakten über Dich. 
•  Nominiere 7 Blogger und teile ihnen die Nominierung mit


Das soll der Award sein
Normalerweise sind wir Golfer ja ganz groß im Umgang mit Regeln. Vor allem auch der „freizügigen“ Auslegung der selbigen. Doch ich will dieses Mal nicht so sein und mich den Regeln beugen. 
Die ersten beiden (zugegebenermaßen nicht so schweren) Aufgaben habe ich ja bereits erfolgreich gemeistert jetzt also Aufgabe 3, die die ich am schwersten finde, denn wer will schon viel über sich preisgeben, vor allem in diesem anonymen Neuland?

Andererseits: Wer mir auf einem der sozialen Netzwerken aufmerksam folgt, wird schon so einiges über mich in Erfahrung gebracht haben. 
Aber fangen wir mit den Dingen an, die vielleicht am offensichtlichsten sind:
Ich bin demnächst Mitglied im Klub der alten Männer. Also richtig alten Männern. Ich werde im Februar 50 Jahre. Und seit ein paar Wochen suche ich verzweifelt nach einer guten Location um diesen Geburtstag entweder richtig zu feiern oder nach einer Ausrede, den Geburtstag nicht feiern zu müssen. Tendenziell ist das „Nichtfeiern“ mein persönlicher Favorit. 

Apropos Favorit:
Meine favorisierte Sportart ist Golf
womit wir bei Fakt 2 sind. 
Ich bin seit 2009 leidenschaftlicher, aktiver Hacker ähh Golfer. Wobei ich beim Spiel für mehr Leiden bei den anderen Spielern sorge, als bei mir selbst. Ästhetisch ist das was ich auf dem Golfplatz darbiete nämlich eher vergleichbar mit einem Stock der versucht elastisch zu sein. Sprich, ich bin steif und alt und dennoch liebe ich diesen Sport.
Ich halte es frei nach dem kürzesten Golfwitz der Welt: Ich kann´s!
Ich kann es in der Tat: Nämlich nicht lassen. Auf die komischerweise sehr haüfig gestellte Frage nach meinem Handicap, antworte ich wahrheitsgemäß (und damit sind wir bei Fakt 3): 
Meine Frau, meine zwei Töchter, mein Job, mein Hund und ein Pferd.
Wobei das Pferd eigentlich unserer Tochter gehört und es mir sogar zu mehr Zeit auf dem Golfplatz verhilft. Klingt komisch, ist es aber nicht, denn dadurch das Kind 2 und meine Frau jetzt bis zu 5 Mal die Woche auf dem Reiterhof sind (meine Tochter hat dieselben sportlichen Ambitionen im Reiten wie ich beim Golf, nur hat sie für ihren Sport viel mehr Talent als ich), heißt es häufiger: „Geh doch Golfen“ 
Was ich in der Tat versuche auszunutzen, was mir aber dieses Jahr seltener gelingt, als gewollt und als in den letzten zwei Jahren.
Das wiederum hat mit Fakt 4 zu tun. 
Ich habe irgendwann die Idee gehabt, ein Sportradio ins Leben zu rufen. Genaugenommen ist meinsportardio.de  eine Idee, die ich hatte und für die ich die (technische, inhaltliche, rechtliche und räumliche) Plattform geschaffen habe und die jetzt viele „sportverrückte Menschen“ Tag für Tag mit Leben und Liebe füllen. Zu diesen Menschen gehört übrigens auch der Sven der sich bei uns um den HSV und auch die Formel 1, Snooker und auch den Wintersport (mit-)kümmert. Eine Golfsendung gibt es dort natürlich auch und die heißt, klingt komisch, ist es aber nicht: Nur Golf. Ihr könnt sie jeden Montag ab 19 Uhr und auch als Podcast hören.
Hören und ich. 
Wer mich kennt, weiß, dass Fakt 5 – ich rede fast so schnell wie ich denke und ich rede verdammt schnell – den Umgang mit mir nicht immer leicht machen, weil man mich leicht missverstehen kann. Böse Zungen (die leider Recht haben), behaupten ich würde nuscheln. Dabei verschlucke ich eigentlich nur die meisten Vokale… 
Und ich schreibe genauso schnell wie ich rede, deswegen liebe ich Twitter (Fakt 6) wo ihr mir gerne folgen dürft. Ich rede nicht nur schnell, sondern halt auch gerne viel. Twitter hilft mir aber, mich kurz zufassen.
Und wenn ich mal mehr zu sagen habe, als in 140 Zeichen hineinpassen, dann tue ich das, zumindest wenn es um das Thema Golf geht, gerne hier. 
Früher habe ich deutlich mehr (an anderer Stelle) gebloggt, das aber irgendwann sein lassen, weil es mir zu viel wurde. Zu viel leider auch in Sachen Trolle. Eigentlich möchte ich gerne meine Meinungen/Ideen mit den Menschen kommunizieren/diskutieren und mich dabei auch gerne mal korrigieren lassen, denn ich habe nicht immer Recht. Aber irgendwann wurde es mir dort zu „trollig“. Und so ging ich und habe es nie bereut, zu Twitter und hier meinen eigen Blog.

Womit wir bei Fakt 7 sind. 
Ich bin selbstständiger Unternehmer und das mit Leib und Seele. Ich liebe es, Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen und dafür einzustehen. Und das ich eben mal schnell die Zeit und Muße finde, dieses Stöckchen abzuarbeiten und jetzt die bisher schwierigste Entscheidung des heutigen Tages, Regel 4 mit Leben zu füllen.

Die Nominierung von (nur) 7 Bloggern.
Aber okay, fangen wir mal an, immer in der Hoffnung, dass die sieben noch nicht nominiert wurden. Die Reihenfolge ist zufällig und keine Wertung, ich mag alle sieben. Blogs und vor allem die Blogger und ihre Art sich zu artikulieren.
Als erstes nominiere ich Stefan und seinen Blog Luschenelf. Auch und gerade, weil er eigentlich viel zu sagen hat, dies aber viel zu selten länger als in Tweetform tut.
In diese Reihe gehört leider auch „The Italian Stallione“ Enzo – bekannt als LLCurly und seine Gazetta Di Kalk Auch er hat immer eine Menge zu sagen, schreibt aber viel zu wenig. Vielleicht gelingt es mir ja so, die beiden wieder etwas mehr in die Bloggerecke zu bringen. Alleine das wäre die „Arbeit“ hier schon wert. Und nein Enzo, Du wirst nicht mein Schwiegersohn…

Wer auch wirklich immer lesenswert (und wahrscheinlich schon längst nominiert ist), ist der berühmte und wirklich famose Heinz Kamke und sein angedacht-Blog. 
Demnächst im Klub der 40er ist der Sven ihn und sein Blog Sitzplatzultra nominiere ich, weil er alles nur kein Ultra ist. Natürlich geht es um den SC Freiburg, den er übrigens auch bei meinsportradio.de thematisiert.
 
Ein Muss und ich meine wirklich ein MUSS ist Collini Sueund sein unfassbarer Blog Wochenendrebell Ich warte seit Monaten auf ein (erstes) Buch zum Blog. 
Edith: 
Sagt, es gibt das erste Antwortstöckchen, von ColliniSue… Ein sehr lesenswerter Stock, wie ich finde! 
Ein zweites Feedback (Danke für die Rückmeldung, Heinz) sagt, später. Vielleicht. 
Ein drittes (die Mandy) will sich diese Woche ans Werk machen…


Apropos Buch: 
Auch und gerade weil sie Anhängerin des Stadtteilvereins ist nominiere ich Mandy  und ihren Buchblog (ja, kein Sport, sondern Buchblog) 
Fehlen darf aber natürlich auch nicht ein weiterer Golfer, der Mario (eigentlich Crossgolfer) mit seinen Golfnachrichten 
So, das waren meine 7 Fakten, 7 Blogger (ich hätte noch locker min. 7 weitere nominieren können/müssen/sollen) und nun füge ich schnell noch eigenmächtig 7 Wünsche ein:
1. Sechs Punkte für den HSV aus den nächsten zwei Spielen und 
2. eine Runde Golf in den 70ern (auf einem Par 72 Platz) zu spielen.

Nur Golf findet man natürlich auf 

      und    

und man kann uns im Radio hören: Jeden Montag ab 19 Uhr im Programm von 

http://meinsportradio.de/podcast-golf.html

  

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.